Amt für Raumplanung | 11. Dezember 2020

Thomas Waltert ist neuer Baselbieter Kantonsplaner

Redaktion BUZ

Seit Dezember 2020 ist Thomas Waltert neuer Kantonsplaner des Kantons Basel-Landschaft. Zuletzt arbeitete er beim Planungsamt des Kantons Basel-Stadt, wo er während zwanzig Jahren tätig war. Der diplomierte Raumplaner folgte auf Martin Kolb, der Ende September 2020 in Pension ging.

Thomas Waltert ist neuer Kantonsplaner des Kantons Basel-Landschaft. (Quelle: ZVG)

Thomas Waltert hat nach einer Lehre als Vermessungszeichner mit Berufsmaturität an der Fachhochschule Ostschweiz Raumplanung studiert und nach Praxisjahren ein Masterstudium an der Universität Zürich in «Urban and Real Estate Management» abgeschlossen. Der heute 49-Jährige beschäftigt sich seit rund dreissig Jahren mit dem vielfältigen Themenkreis der Raumplanung. Nach dem Studium arbeitete er mit unterschiedlichen Schwerpunkten in privaten Planungsbüros in verschiedenen Schweizer Städten.  

Die vergangenen 20 Jahre arbeitete Thomas Waltert beim Kanton Basel-Stadt im Planungsamt. Dort war er in verschiedenen Funktionen tätig und leitete zahlreiche Projekte. Als Mitglied der Geschäftsleitung war er ab 2015 für die Gesamtentwicklung Basel-Nord zuständig. 

Der Regierungsrat des Kantons Basel-Landschaft hat im Februar 2020 einer Organisationsanpassung der Bau- und Umweltschutzdirektion (BUD) zugestimmt. Mit ihr wurde per 1. Oktober 2020 ein neuer Bereich «Raumplanung» geschaffen. In diesem sind das bisher als Dienststelle geführte Amt für Raumplanung sowie die Abteilung «Öffentlicher Verkehr» zusammengefasst. Thomas Waltert leitet seit Dezember 2020 als neuer Kantonsplaner den Bereich «Raumplanung». 

In der nächsten BUZ-Ausgabe erscheint ein ausführliches Interview mit Thomas Waltert. Darin wird er nach rund 100 Tagen im Amt eine erste Zwischenbilanz ziehen.