Generalsekretariat | 17. August 2020

10 Fragen an Rita Egli

Redaktion BUZ

In der Rubrik „zehn Fragen an“ beantworten Mitarbeitende der Bau- und Umweltschutzdirektion jeweils zehn ausgewählte Fragen der BUZ-Redaktion. In dieser BUZ stellen wir Ihnen Rita Egli vom Bereich Umwelt und Energie vor.

BUZ: Wenn Sie aus dem Bauch heraus entscheiden könnten: Wo würden Sie gerne leben?
Egli: In einem Haus mit Garten, eigentlich dort, wo ich jetzt lebe (überlegt). Vielleicht wäre ein See oder das Meer vor der Türe noch toll.

BUZ: Welches ist Ihr Lieblingswitz? 
Egli: Ich habe keinen Lieblingswitz. Für mich entstehen die besten Witze in der Situation. 

BUZ: Was sind Ihre Aufgaben im Bereich Umwelt und Energie? 
Egli: Ich leite die Administration für das Amt für Umweltschutz und Energie und für das Lufthygieneamt beider Basel. 

BUZ: Auf welchem Kontinent haben Sie noch nie Ferien gemacht? 
Egli: In Asien und in Australien. 

BUZ: Was sind Ihre Hobbies? 
Egli: Ich spaziere sehr gerne in der Natur, mache Pilates und am liebsten verbringe ich Zeit mit meiner Familie und meinen Freunden. 

BUZ: Worauf können Sie nicht lange verzichten? 
Egli: Auf meine Familie. 

BUZ: Haben Sie Kinder? 
Egli: Ja, zwei wunderbare – mittlerweile schon erwachsene – Töchter. 

BUZ: Was war Ihr Berufswunsch als Kind? 
Egli: Da ich als Kind ein grosser Fan von ABBA war, wollte ich immer Sängerin werden.  

BUZ: Fahren Sie lieber Velo oder Auto? 
Egli: Bis vor kurzem bin ich lieber Auto gefahren. Das könnte sich jetzt aber mit meinem neuen E-Bike ändern. 

BUZ: Welche Jahreszeit mögen Sie am liebsten? 
Egli: Ich mag alle vier Jahreszeiten sehr gerne. Allerdings mag ich es nicht, wenn es zu kalt oder zu heiss ist.