Tiefbauamt | 22. April 2020

Sissach: Ein neuer Werkhof für das Oberbaselbiet

Ivano Piaia, Tiefbauamt

Das Tiefbauamt Basel-Landschaft ist für den Betrieb und Erhalt des kantonalen Strassennetzes mit einer Länge von rund 450 Kilometer Länge zuständig. Um den Unterhalt der Strassen, die Grünpflege, den Winterdienst, die Reinigungsarbeiten und die Kontrolle von Bauwerken zu gewährleisten, ist auch eine gute Infrastruktur nötig.

Diese Infrastruktur boten bis vor etwas mehr als einem Jahr nur zwei der drei kantonalen Werkhöfe. Die Werkhöfe Kreis 1 und 2 in Reinach und Liestal wurden in den 1990er Jahren gebaut und verfügen über eine zeitgemässe Infrastruktur. Ganz anders sah es in der Vergangenheit beim Werkhof Kreis 3 in Sissach aus. Dieser war in einem ehemaligen Bauernhof aus den 1950er Jahren untergebracht und der heute erforderliche Standard wurde nicht mehr erreicht. 

Der Neubau des Werkhofs war für alle Beteiligten eine Herausforderung, da während des Baus der Betrieb des Werkhofs aufrechterhalten werden musste

Um für die Planung und Realisierung des neuen Werkhofs Ideen zu sammeln, wurden andere Werkhöfe in der Schweiz besichtigt. Es wurde verglichen, diskutiert und Abklärungen gemacht. Dabei ging es unter anderem um ganz banale Dinge wie die Anzahl der benötigten Steckdosen in einer Werkstatt. Auch scheinbar triviale Aufgaben müssen gut gelöst werden und während der ganzen Bauphase tauchten immer wieder neue Fragen auf. Das Tiefbauamt konnte glücklicherweise auf die professionelle und freundliche Unterstützung der Projektleiter des Hochbauamtes und der Fachplaner und Architekten zählen

Eindrücklich: Das neue Salzsilo kann 400 Tonnen Salz aufnehmen (Quelle:TBA)

Im April 2018 startete schliesslichdas Projekt Werkhof Sissach. Am Ende der Rohbauphase war das Salzsilo fertiggestellt. Ein eindrucksvolles, viereckiges Bauwerk, welches 400 Tonnen Salz aufnehmen kann. Die Form ist übrigens den Salzbohrhütten in der Region nachempfunden. Nachdem der Holzbau fertig gestellt war, wurde das Richtfest mit allen Beteiligten gefeiert. Damit war der neue Werkhof aber noch längst nicht bezugsbereit und es folgten weitere Fassaden- und Umgebungsarbeiten. Auch der Innenausbau wurde in Angriff genommen und die Werkhof-Mitarbeitenden konnten schliesslich im Januar 2019 ihren neuen Arbeitsplatz beziehen.  

Der neue Werkhof in Sissach wurde mit einem grossen Fest für die Bevölkerung offiziell eingeweiht. Die interessierten Besucherinnen und Besucher konnten an Führungen durch den Werkhof teilnehmen. Ein Highlight für die Kinder war, dass sie ihre Geschicklichkeit an einem Bagger unter Beweis stellen konnten. 

Der neu eröffnete Werkhof in Sissach zog viele Besucherinnen und Besucher an (Quelle: TBA).

Nun verfügt auch der dritte Werkhof des Kantons Basel-Landschaft über eine zeitgemässe Infrastruktur und moderne Arbeitsplätze. Damit sind die Wege kürzer geworden und die Mitarbeitenden können noch effizienter arbeiten.